Onkologisch-operative Behandlung

Ich führe sämtliche gynäkologisch-onkologischen Eingriffe durch. Die Vorgehensweisen sind hierbei leitliniengerecht, wobei selbstverständlich je nach Alter der Patientin und Allgemeinbefinden auch individuelle Vorgehensweisen abgesprochen werden. Neben den großen Operationen nach Wertheim-Meigs bzw. der nervenschonenden TMMR beim Tumor des Muttermundes oder etwas fortgeschrittenem Tumor der Gebärmutter, werden auch große Operationen bei Eierstocktumoren - je nach Erfordernis auch zusammen mit den
chirurgischen oder urologischen Kollegen - durchgeführt. Je nach Indikation werden der Beckenlymphknoten und die paraaortalen Lymphknoten (Lymphknoten entlang der Aorta) entfernt.
Es bestehen sämtliche Möglichkeiten zur präoperativen Diagnostik, aber auch zur weiteren Behandlung nach dem operativen Eingriff. Bei ausgedehnteren Eingriffen erfolgt die Überwachung auf der Intensivstation.

Foto: laparoskopische Operation

Im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz werden ergänzende Therapien indiziert und eingeleitet. Anwesend sind hierbei die Onkologen und Strahlentherapeuten, die die Behandlungen weiterführen.

  • Gesundheits-Check-Up
  • Klinik-Video
  • Klinik-Cards